St. Gallische Trachtenvereinigung

Sonntagstracht Schänis

Zeichnung | Details

Sonntagstracht Schänis

Kopfbedeckung: schwarze Radhaube (gleiche Haube wie zur Festtagstracht)

Rock

aus reinem Wollkammgarn in den Farben blau, dunkelrot oder grün, kein schwarz. Länge: 25 cm ab Boden. Weite: ca. 2.20 m

Mieder

aus dem Rockstoff. Verschnürung: auf jeder Seite 5 Silberfiligranrosetten mit Haken, die Rosetten etwas kleiner als bei der Festtracht, mit Silberkette gekreuzt geschlossen.

Vorstecker

aus dem Rockstoff. Zwischen Göller und Verschnürung farbige Blumenstickerei von Hand gestickt.

Göller

aus dem Rockstoff, zur Winterbluse immer getragen. Um den Hals weisse, handgeklöppelte Leinenspitzli ca. 1 1/2 cm breit

Sommergöller

aus weissem Leinen, ungefüttert. Gleiche Form wie wollenes. Um den Hals und rundum am äusseren Rand mit der gleichen Klöppelspitze verziert wie die Ärmel der Sommerbluse.

Winterbluse

aus schwarzem Baumwollpopeline, Rund um das Armloch ca. 8 cm breiter Besatz vom Rockstoff aufgenäht. Ärmel: vom Rockstoff. Als Abschluss 6 cm breite, weisse Baumwoll-Klöppelspitzli.

Sommerbluse

aus weissem Leinen oder Halbleinen. Blusenärmel als Abschluss 1 1/2 cm breites Klöppelspitzli, die gleichen wie am Sommergöller.

Schürze

reine Seide, gestreift, Grundfarbe beige, Streifen in den Farben zum Rock passend. Länge: 3 cm kürzer als Rock

Tasche

Bügeltasche aus dem Rockstoff mit gleicher Stickerei wie am Vorstecker, Holzbügel

Schmuck

Filigranbrosche, nur auf dem Wintergöller getragen

Unterrock

weiss, mit Volant und Stickereiabschluss

Strümpfe

weisse Garnstrumpfhosen mit Durchbruchmuster

Schuhe

schwarze Trachtenschuhe mit Silberschnalle



Besucher | nach oben